Am 13. November 1990 ging die Website von Softwareentwickler Tim Berners-Lee online, die heute als erster Blog gilt, auch wenn die Wörter weblog und blog damals noch nicht existierten. Berners-Lee nutzte diesen zum Informationsaustausch zwischen Wissenschaftlern vom europäischen Kernforschungszentrum bei Genf, wo er zu der Zeit arbeitete.[2] Zur Ehre des ersten Blogs wird seit 2018 am 13. November der Tag des Bloggens gefeiert.[3]

Mitte der 1990er Jahre folgte eine Reihe anderer Blogs. Sie wurden z. B. Online-Tagebücher genannt und waren Websites, auf denen Internetnutzer periodisch Einträge über ihr Leben machten. Frühe deutschsprachige Weblogs waren etwa netzine.de (1. Ausgabe am 3. Januar 1996 im Netz) von Walter Laufenberg, Robert Brauns Weblog, Moving Target und das von Christiane Schulzki-Haddouti gegründete „Cybertagebuch“, das sich an Kinder und Jugendliche richtete und später von der Aktion Sorgenkind übernommen wurde.[4] Über das CL-Netz wurde das Zagreb Diary des niederländischen Journalisten Wam Kat verbreitet.[5]